FI #2: God morgon, Sverige!

Standard

Nachdem wir einen wundervollen Sonnenuntergang bewundert hatten, ging es ab in unsere fensterlose Koje. Witzigerweise nicht ganz ohne Blick nach draußen, denn über den Fernseher konnte man trotzdem auf beiden Seiten der Fähre nach draußen gucken. Nette Idee, nachts aber doch nicht ganz so spannend. Umso nerviger war es deshalb, daß der Fernseher meinte, uns in etwa alle 2 Std. wecken zu müssen – ob da irgendeine Weckfunktion eingestellt war oder ob das Ding einfach einen besonders starken eigenen Willen hatte, das konnten wir leider nicht herausfinden.  Ansonsten war unser Bettchen jedoch sehr gemütlich 🙂

Welcome to Sweden

Aufgrund der kleinen Schlafunterbrechungen erwachten wir morgens nicht ganz so ausgeschlafen wie erhofft, aber es hätte durchaus noch unerholsamer sein können – diese Erkenntnis kam uns allerdings erst auf der nächsten Fähre.

Herrlicher Sonnenschein, blaue See und ebenso blauer Himmel kurz vor Göteborg entschädigten für jegliche Müdigkeit und so hieß es bald: Guten Morgen, Schweden 🙂

Guten Morgen Göteborg

Da wir nicht so genau wussten, wie lange unsere Fahrt quer durchs Land Richtung Stockholm dauern würde, hatten wir beschlossen, uns gleich auf den Weg zu machen. Also ging es raus aus der Stadt und während der Meister sich mit schwedischen Höchstgeschwindigkeiten vertraut machte, habe ich die Landschaft bewundert & ein wenig in Bildern festgehalten.

QuerDurchSchweden

Guckt mal, auch in Schweden gibt es Marshmellowfelder 🙂

Marshmellowfelder

Trissebude deluxe – für noch schönere Zwischenstops 😛

TrissebudeDelux

Wortspuren hinterlassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s