FI #4: Moi Suomi!

Standard

HalloFinnland

Nach einer etwas unruhigen Nacht auf der Fähre – bedingt durch Lärm von Schiffsmotor & Klimaanlage, sowie einer eher jugendherbergsähnlichen Kabinenausstattung – sind wir am frühen Freitagmorgen endlich in Finnland angekommen. Das Schärengebiet vor Turku war im Licht der Morgensonne wunderschön anzusehen.

HyvääHuomenta

Lange hielten wir uns dort nicht auf, denn es sollte ja gleich weitergehen Richtung Helsinki. Es lohnt sich nicht immer die Hauptwege zu befahren, denn so lassen sich schöne Orte wie z.B. die Burgruine von Raseborg entdecken 🙂

Raasepori

Quak

Erstkontakt mit finnischem Einwohner – quak!

In einem meiner schlauen Reiseführer wurde uns empfohlen, die Königsstraße zu befahren, einen der ältesten Verkehrswege Skandinaviens. Nun ja, schöne Landschaft, aber doch recht holpriger Weg. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass mein Fahrer nicht so ganz begeistert war von meiner Reiseroute 😛

AufdemKönigsweg

Am frühen Nachmittag war es endlich soweit: Hallo Helsinki!

Im Gegensatz zur schwedischen Hauptstadt begeisterte uns Helsinki mit ruhigem Stadtverkehr, Übersichtlichkeit und guter Beschilderung und so konnten wir das Hotel in der Nähe von Kauppatori & Esplanaden ohne Komplikationen finden. Da es unerwartet sommerlich warm war, legten wir eine erst kurze Erholungspause ein und machten uns dann zu Fuß auf, einige erste Eindrücke zu sammeln.

Helsinki

Wortspuren hinterlassen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s