Schlagwort-Archive: Food

Ab ins Wochenende.

Standard

Erdbeerliebefreitagsfuller

1. Endlich gibt es wieder Erdbeeren am Lieblingsstand.

2. Zur Zeit trage ich ungern Socken an meinen Füßen.

3. Wenn wir morgen zum Miniurlaub aufbrechen, geht es natürlich wieder Richtung Norden.

4. Amsterdam wollte ich immer schon sehen, aber ich habe es noch nicht geschafft.

5. Egal, ob es regnet, stürmt oder die Sonne scheint – am Meer ist es immer toll.

6. Wasser mit Gurke, Minze und Ingwer kann ich zur Zeit nicht widerstehen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Croque & Couchgemütlichkeit, morgen habe ich geplant, in See zu stechen und Sonntag möchte ich Göteborg genießen!

Sonnenblume

Sonntagsausflug…

Standard

Sonnesatt

…zur Schwindequelle und quer über Land am Elbe-Seitenkanal vorbei zurück. Damit neigt sich ein langes Wochenende mit Heimatbesuch leider schon wieder dem Ende zu und morgen ruft der Alltag mit einem langen Arbeitsmontag. Daher lassen wir den Abend gemütlich ausklingen und ich lass euch meine 7 Sachen dieses Sonntags hier:

7 Sachen 19 -18

Gesammelt wie immer nach Idee von Frau Liebe.

12 von 12 im Mai…

Standard

01…an einem Samstag, den ich mit lieben Besuchern aus der Heimat verbringen durfte. Wir starteten morgens mit einem gemütlichen Frühstück und anschließend ging es über Land vorbei an Mölln, Ratzeburg und Lübeck bis nach Travemünde.

0203040506

Es gibt kaum etwas besseres, als die Sonne zu genießen mit Blick aufs Wasser! Ok, der Marzipanpfannkuchen zum Samstagskaffee war auch großartig. Das Eis für den Rückweg übrigens auch :)

07

08Möwen sind zwar weniger meine Lieblingstiere, aber gelegentlich beobachte ich sie ganz gerne. Noch lieber sind mir allerdings die ruhigeren Artgenossen und deshalb durfte eine davon mitkommen.

09

1011Ein wenig aus Wasser geguckt, noch mehr schöne Landschaft bewundert und dann ging es wieder entspannt über Land zurück nach Hause. Nach einer kleinen Stärkung genießen wir nun noch Couchgemütlichkeit mit unserem Besuch und ich setze mich fix in Andrea Karminrots Samstagsplauschrunde.

12

Mehr gesammelte 12 von 12 findet Ihr wie jeden Monat bei Caro.

Sonn(en)tagsliebe!

Standard

Hach, was will man an einem völlig unverplanten Sonntag mehr
als herrlichsten Sonnenschein und wolkenloses Himmelblau?!?

Sonntagshimmel

Für welche 7 Sachen ich dabei meine Hände gebraucht habe, das habe ich wie immer nach Idee von Frau Liebe in Bildern festgehalten – bitteschön:

7 Sachen 18-18

05.05.

Standard

Das Foto des Tages:

FotoDesTages

Das Zitat des Tages:

Wie sich die Bäume wiegen
im hellen Sonnenschein,
wie hoch die Vögel fliegen,
ich möchte hinterdrein,
möcht jubeln über Tal und Höhn.
O Welt, du bist so wunderschön
im Mai’n.
(Julius Rodenberg)

Das Wetter des Tages:

Sonne satt, wolkenlos blauer Himmel und ein lauer Frühlingswind.

Die Hauptaktivität des Tages:

Einen Geburtstag nachfeiern.

Hauptbeschäftigung

Der Film des Tages:

Die Musik des Tages:

Ein wenig Radiogedudel im Auto.

Das Essen des Tages:

EssenDesTages

Das Buch des Tages:

„Einen Scheiss muss ich“ (T. Jaud) – gefunden auf dem Wühltisch im Supermarkt.

Wow, welch Blogaktionskombination ist das denn heute?!? 05.05. und damit Zeit für die Aktion von Frau Landgeflüster, aber gleichzeitig auch die „Fünf Fragen am Fünften“ von Nic von „Luzia Pimpinella“:

1. Würdest du einen Teil deiner Intelligenz gegen ein sensationelles Aussehen eintauschen?

Wie jetzt, ich sehe noch nicht sensationell aus?!? Nein, im Ernst, ich bin mit meinem Aussehen soweit zufrieden, dass ich so spontan gar nicht wüßte, was für mich „sensationelles Aussehen“ genau wäre. Allerdings wäre die Erfahrung sicher ganz spannend, wie Menschen mit eher wenig Intelligenz durchs Leben gehen. Das soll jetzt keineswegs böse wertend gemeint sein, ich hab mich tatsächlich schon öfter gefragt, wie es wäre, in sämtlichen Lebenslagen weniger nachzudenken und etwas dümmer zu sein und ob das nicht manchmal der leichtere Weg wäre. Macht das Gebrabbel jetzt Sinn?!?

2.  Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang betrachtet? Vor einigen Wochen, als es beim morgendlichen Weg zur Arbeit noch nicht so hell war wie jetzt. Da konnte ich fast täglich schöne Sonnenaufgänge im Rückspiegel genießen.

3. Wenn du zurück denkst, welcher deiner Geburtstage hat dir am besten gefallen? 

Gute Frage. Ich bin jemand, der seinen eigenen Geburtstag nicht besonders wichtig nimmt und dementsprechend habe ich meinen Geburtstag (abgesehen von meinen Feiern als Kind mit Kindern bzw. der Verwandtschaft) seit langem nicht in irgendeiner Form gefeiert. Deshalb würde ich wohl sagen, dass mir mein letzter Geburtstag tatsächlich am besten gefallen hat – nicht des Ehrentages wegen, sondern aufgrund der Tatsache, dass wir eine schöne Zeit in Kopenhagen hatten.

4. Was entscheidet beim ersten Kennenlernen, ob dir jemand sympathisch ist oder nicht?

Da habe ich keine festen Kriterien, entweder es paßt halt oder es paßt eben nicht. Aber ich kann behaupten, dass das allererste Bauchgefühl, was ich gegenüber einer neuen Person habe, auch nahezu immer den späteren Verlauf der „Beziehung“ zu ihr/ihm widerspiegelt, auch wenn sich das bisher auch teilweise erst Jahre später bestätigt hat.

5. Was machst du an einem Tag, der einfach nur für’n Arsch ist? Also, um dich aufzumuntern?

Tee trinken, Musik hören, relaxen, vom Meer träumen, blöd vor mich hingucken…oder…oder…oder… Mir in irgendeiner Form etwas Gutes tun, abhängig von der jeweiligen Ursache des Für’n-Arsch-Seins.

Und weil heute Samstag ist setze ich mich gleich drüben bei Andrea Karminrot in die allwöchentliche Samstagsplauschrunde. Diese Woche war zwar mit Blick auf die Arbeitszeit kurz, aber inhaltlich reichte es für eine komplette Woche und deshalb steht für morgen nicht besonders viel auf dem Plan. Ein wenig Ausspannen und ein ganz klein wenig Haushaltskram…

Euch allen einen wundervollen Sonntag!

Löwenzahnliebe