Schlagwort-Archive: Unterwegs

Monatsrückblick 01/18.

Standard

Nachdem ich es in den letzten Monaten in 2017 sowieso kaum geschafft habe,  regelmäßig meinen Wochenrückblick zu posten und daraus immer Rückblicke auf mehrere Wochen wurden, habe ich mich für 2018 dazu entschieden, Monatsrückblicke zu verfassen. Mal sehen, ob das besser klappt 🙂

Gesehen

[Gesehen] Kopenhagen.

[Gehört] Viel Blödsinn.

[Gesungen] Nicht schön, aber laut im Auto. Allein 😀

[Gelesen] Diverse angesammelte Zeitschriften.

[Getan] Fellnase beobachtet.

Getan

[Getrunken] Reichlich Tee & Kaffee.

[Gegessen] Pasta mit Erbsen-Carbonara.

Gegessen

[Gefragt] Hey Einblatt, was soll der Farbwechsel?!?

Gefragt

[Gelernt] Hin und wieder mehr an sich selbst denken macht durchaus Sinn.

[Gebastelt] Wunschkarten.

[Gewünscht] Sonne im Herzen.

[Gefreut] Über tolle Geburtstagsgeschenke.

Gefreut

[Geärgert] Leider ja.

[Gelacht] Sehr viel.

[Gemocht] Hotelzimmeraussicht.

Gemocht

[Gedacht] So muss die Bibliothek von Hogwarts aussehen.

Gedacht

[Genossen] Winterheimaturlaub.

Genossen

[Gefunden] Liebe auf der Straße.

Gefunden

(Zusammengebastelt nach Idee von Fräulein Julia)

** this moment **

Standard

thismoment 01-18

(Entdeckt hab ich dieses schöne Ritual bei Kaffiknopf,
die Idee kommt von SouleMama)

Mittwochs mag ich…

Standard

…die wundervollen Eindrücke unseres Kurztrips nach Kopenhagen am Wochenende. Zu allererst natürlich den Ausblick aus unserem Hotelzimmer 🙂

Mmi70aFalls Ihr diesen auch einmal genießen wollt, wir waren im „Scandic Front“ direkt neben dem neuen Königlichen Schauspielhaus am Hafen. Das war garantiert nicht unser letzter Besuch dort, denn allein dafür hat es sich schon gelohnt, die doch nicht ganz komplikationslose Bahnreise auf sich zu nehmen. Heimreisen stehen wohl gerade bei uns nicht unter einem besonders guten Stern. Aber Verspätung aufgrund eines Erdrutsches ist dann tatsächlich eine Begründung, die man wohl eher nicht so oft hört 😀 Getrübt hat das unseren Ausflug auch in keinster Weise und es war einfach ein gelungenes Wochenende.

NyhavnliebeKaiserwetter am Sonntag krönte nämlich die gute Zeit dort und wir spazierten nach der Kofferabgabe noch einmal vom Bahnhof zum Nyhavn, weil die tollen bunten Häuser bei Sonnenschein und blauem Himmel gleich nochmal so schön leuchten:

Mmi70b

Langer Montag.

Standard

1) Auf der Rüchfahrt stand gestern kurzzeitig in Frage, ob wir den letztmöglichen Anschlußzug in Hamburg noch kriegen?

2) Ich bin nach dem langen Arbeitstag heute doch recht müde.

3) Die Wartezeiten bei Verzögerungen unserer Reisen der letzten Zeit können sich sehen lassen 😀

4) Morgen nachmittag kann ich endlich anfangen, meine Geburtstagsgeschenke zu probieren, leckere & duftende Sachen durfte ich da auspacken.

5) Und es wird Zeit für einen gemütlichen Couchnachmittag.

6) Dafür ist Reisen trotzdem schön, denn Luftveränderung tut hin und wieder richtig gut.

7) Die neue Woche steht an und bei mir ein wenig Chaosbeseitigung, da wir in den letzten Wochen nicht wirklich viel zuhause waren.

Montagsstarter mitgenommen bei Martin.

Geknipst habe ich sie gestern zwar, aber da es abends unerwartet spät wurde, zeige ich euch heute meine 7 Sachen, die ich mit meinen Händen getan und nach Idee von Frau Liebe in Bildern festgehalten habe:7 Sachen 01-18

Zimmer mit Aussicht…

Standard

GutenMorgen

…haben wir hier in Kopenhagen – mit sehr schöner Aussicht, so dass sich die Reise allein dafür schon gelohnt hat.“Your room has harbour view“, sagte die Dame an der Rezeption gestern abend, „that will be quite nice for you“. Schon der nächtliche Ausblick war definitiv mehr als „quite nice“ und heute morgen konnten wir uns ebenfalls kaum satt sehen.

Zwischenzeitlich sah es dann allerdings ganz anders aus und wir suchten erstmal den Plan B für absolutes Schietwetter mit einem Wechsel aus Schnee und Regen.

Schnee

Glücklicherweise klarte es sich aber nach einem ausgiebigen Frühstück langsam auf, deshalb gingen wir erstmal gemütlich am Nyhavn entlang und entschieden uns spontan für eine kleine Stadtrundfahrt auf dem Wasser. Bootfahren geht eben einfach immer 🙂

Kopenhagenliebe

 

Anschließend spazierten wir durch die kleineren und größeren Straßen der Innenstadt, wobei wir feststellen mussten, dass das außer uns doch so einige Menschen taten, die ebenfalls einen Platz in einem der vielen Cafés brauchten, um ihren müden Füßen eine Pause zu geben. Was war das überall voll, doch letztendlich fand sich auch für uns ein gemütlicher Ort für eine Pause mit leckerem Samstagskaffee – gleichzeitig mein Geburtstagskaffee 🙂

Samstagskaffee 01-18

Geschenke werden dann morgen ausgepackt, denn neugierig auf das, was in den Päckchen aus der Heimat wartet, bin ich ja schon, aber doch nicht so sehr, dass ich dafür einen zusätzlichen Koffer auf Reisen mitnehmen würde.  Ich setze mich nun in die erste Samstagsplauschrunde 2018 bei Andrea Karminrot und genieße noch ein wenig die Aussicht – quite nice, you know.

Abendausblick