Archiv des Autors: Creeny

Über Creeny

Was ich liebe... ♥ den Meister, der den alltäglichen Wahnsinn mit mir teilt. ♥ das heimatliche Frankenland, den Norden & die See. ♥ Hamburg, die wirklich schönste Stadt der Welt. ♥ Fotografieren in (fast) allen Lebenslagen. ♥ Kreatives Chaos aller Art, schöne Dinge selbst zu machen. ♥ neue Orte entdecken. ♥ Kochen, Backen & Leckeres genießen. ♥ Glücksmomente einfangen & für graue Tage aufbewahren.

Winterwetter…

Standard

Samstagssonne

…wie für mich gemacht, ich kanns nicht oft genug sagen: „arschkalt, aber trocken“ 🙂 Genau so liebe ich das und meinetwegen kann es in den nächsten Winterwochen so weitergehen. Die knackige Kälte ist total meins und wenn dann noch so herrlich die Sonne scheint, ist es perfekt. Da gehen selbst die nötigen Haushaltstätigkeiten leichter von der Hand und deshalb sind wir für dieses Wochenende sowohl mit der Wäsche, als auch mit dem üblichen Putzkram schon durch.

Samstagskaffee 08 -18

Zur Belohnung gab es zum Samstagskaffee leckeren Käsekuchen und für morgen kündigt sich ein sehr entspannter Sonntag an 🙂 

Ich hoffe, ihr genießt dieses Wochenende ebenso wie wir und macht es euch gemütlich! Schnell rüber zu Andrea Karminrots Samstagsplausch und dann ab in die Küche – Burgerbasteln, bevor uns das Nordderby vor den Fernseher fesselt 😀

Sonne satt

Standard

Freitagssonnefreitagsfuller

1. Wir haben heute die Sonne & die klare Luft draußen sehr genossen.

2. Wie schön, dass sich an den Zweigen aus der Heimat die ersten Knospen zeigen.

3. Ich habe gerätselt, warum Menschen an jeder Wetterlage etwas auszusetzen haben, aber ich finde bislang keine Antwort.

4. Manche Mitmenschen sind nicht nur ein wenig ignorant .

5. Heute ist Flammkuchenfreitag, lecker wars!

6. Schokolade ist im Winter meistens mein Snack am Abend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Couchgemütlichkeit & ne Mütze Schlaf, morgen habe ich geplant, dass wir den üblichen Haushaltskram möglichst schnell hinter uns bringen und Sonntag möchte ich 7 Sachen knipsen & entspannen!

NomnomKrokusliebe

Damit ich nicht mehr ganz soweit hinterher bin, hier noch fix die 5. Portion der 1000 Fragen an dich selbst“ von Johanna von pink-e-pank:

81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?

Mich fragen, warum ich da gelandet bin?!? 😀

82. Was hat dich früher froh gemacht?

Definiere „früher“ 😉 Als Kind war ich gerne draußen in der Natur, bis zur Nasenspitze im Dreck, auf Bäumen… Wenn ich genauer drüber nachdenke, dann hat sich das eigentlich kaum verändert – ok, es ist eine große Liebe zum Meer dazugekommen und ich sitze nicht mehr komplett in der Matsche 😀

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?

Hm, Fashionblogger werde ich damit vermutlich nicht, denn am allerliebsten mag ich Jeans und Shirts, je nach Wetterlage mit längeren oder kürzeren Ärmeln.

84. Was liegt auf deinem Nachttisch?

Viel 😀 Auf jeden Fall immer Handcreme, Kindle, Bodylotion…

85. Wie geduldig bist du?

Privat wenig. Bei der Arbeit mehr.

86. Wer ist dein gefallener Held?

Dazu fällt mir nix ein. Komische Frage.

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?

Nein.

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?

Am längsten kennt mich jemand, dessen Namen ich hier nicht nennen werde, der Zeitraum umfasst mehr als ein Jahrzehnt.

89. Meditierst du gern?

Inzwischen mag ich es ganz gerne, nehme mir aber zu selten Zeit dafür.

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Gemeinsame Zeit mit Lieblingsmenschen, Zeit für mich auf der Couch mit Tee und Ruhe, das Meer zu sehen, ein Spaziergang in der Natur, mich an schönen Kleinigkeiten erfreuen…

Knospenliebe

91. Wie heisst dein Lieblingsbuch?

Unschlagbarer Favorit ist und bleibt „Der Kleine Prinz“.

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über WhatsApp?

Kein WhatsApp, keine Antwort 😀

93. Was sagst du häufiger: Ja oder Nein?

Äh…weiß nicht.

94. Gibt es Gerüchte über dich?

Vermutlich, vielleicht?!? Da ich auf Gerede hinter meinem Rücken nicht besonders viel gebe, kriege ich sowas selten mit.

95. Was würdest du tun, wenn du nicht mehr arbeiten müsstest?

Ich gehe davon aus, dass das dann aus finanziellen Gründen wäre und ich genug Geld hätte – dann reisen, Zeit mit Lieblingsmenschen verbringen, in den Tag hineinleben und schöne Momente genießen.

96. Kannst du gut Auto fahren?

Ich denke schon, es ging zumindest bisher kaum was schief und meine Mitfahrer haben sich auch noch nicht beschwert.

97. Ist es dir wichtig, dass dich die anderen nett finden?

Wenn mir Menschen wichtig sind, auf jeden Fall. Bei Menschen, die mir nicht sympathisch sind, deren Charakter meiner eigenen Haltung widerspricht u.ä., ist es mir wurscht. Aber insgesamt hinterlasse ich gerne einen positiven Eindruck.

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders?

Nichts?!? Wobei Frage 95 mit dem Meister gemeinsam umzusetzen, das wäre fein 🙂

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?

In tollen Restaurants essen, das ist eigentlich meine einzige Ausgehvorliebe.

100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstossen?

Ja, allein durchs Geblitztwerden war das schon mehr als einmal.

Mittwochs mag ich…

Standard

…den heimatlichen Garten im Schnee bei Sonnenschein und blauem Himmel 🙂

Mmi72

Winterheimaturlaub…

Standard

Winterheimat

…mit reichlich Schnee und gestern morgen sogar herrlichstem Sonnenschein – besser geht es nicht, um die Akkus für den Alltagswahnsinn wieder aufzuladen 🙂

1) Danke in die Heimat, es war wie immer sehr schön & die Verpflegung war total lecker.

2) Ich würde mich freuen, wenn sich meine Mitmenschen weniger über Nichtigkeiten aufregen würden.

3) Einige Fragen der nächsten Runden von „1000 Fragen an dich selbst“ habe ich schon beantwortet, aber mangels Laptopnutzbarkeit musste ich am Wochenende leider pausieren und werde in den nächsten Tagen weiterschreiben.

4) Materielle Dinge sind weniger wichtig, viel wichtiger ist die mit Lieblingsmenschen verbrachte Zeit.

5) Ich finde es schade, dass ich häufig das Gesuchte nicht im Laden finde, wäre das anders, müsste ich weniger im Netz bestellen.

6) Spielen ist eine der Tätigkeiten, welche jedem sofort zur Arbeit mit Kindern einfällt, aber viele Mitmenschen unterschätzen, was der Job noch alles beinhaltet.

7) Die neue Woche steht an und bei mir außer dem alltäglichen Gedöhns noch nichts weiter.

Montagsstarter mitgenommen bei Martin.

Im Laufe der Woche gibt es noch jede Menge Wintereindrücke aus dem verschneiten Frankenland, nun ruft die Couchgemütlichkeit und ich lass euch nur fix meine 7 Sachen des gestrigen Sonntags hier – wie immer habe ich nach Idee von Frau Liebe in Bildern festgehalten, wofür ich meine Hände gebraucht habe:

7 Sachen 07-18

**this moment**

Standard


(Entdeckt hab ich dieses schöne Ritual bei Kaffiknopf,
die Idee kommt von SouleMama)